E-Mail: info@insel-west.de   Телефон: 0711/1200829, 0711/1200912   Факс: 0711/4898709

» ARMENIEN

ARMENIEN 2017 – Jenseits des Ararat 9- Tage Studien – und Erlebnisreise


REISETERMINE MIT GARANTIERTER DURCHFÜHRUNG:
19.Mai – 27. Mai 2017 / 23.Juni – 01.Juli 2017 /11.August – 19.August 2017 /22.September – 30.September 2017 /20.Oktober – 28.Oktober 2017

Armenien – im Schatten des Ararat
8-tägige Reise durch das älteste christliche Land.
Willkommen im „Land der Steine“. Die Kirchen und Klöster aus einer anderen Zeit scheinen mit den kargen
und schroffen Formen des Kaukasus zu verschmelzen. Die kunstvoll geschnitzten Kreuzsteine legen Zeugnis
für Glauben und Verfolgung ab. Am Horizont oft sichtbar, aber immer unerreichbar, der heilige Berg Ararat.
Auf kleinen Wanderungen werden Sie das Land, die Bergwelt und die Geschichte des Landes kennenlernen.

1. TAG: Fr / Flug nach Jerewan
2. TAG: Sa / Jerewan
Ankunft in Jerewan, Transfer zum Hotel. Zimmerbezug und Zeit zur freien
Verfügung, gegen Mittag Rundfahrt in der armenischen Hauptstadt: Kathedrale
"Grigor Lusavoritsch" (Gregor der Erleuchter), die im Jahre 2001 zum 1700.
Jahrestag der Christianisierung Armeniens eingeweiht wurde, Radio "Eriwan",
Kaskade mit herrlichem Blick auf die Stadt. Anschließend Besuch und Führung im
Historischen Museum Armeniens*. Abendessen und Übernachtung in Jerewan.
3. TAG:So/ Etschmiadzin (der “armenische Vatikan”)
Ausflug nach Etschmiadzin, dem Sitz des armenischen Katholikos und dem
religiösen Zentrum des armenischen Volkes. Besichtigung der Hauptkathedrale (303)
und die Gelegenheit dem Gottesdienst beizuwohnen. Besichtigung der Kirchen Surb
Hripsimé und Surb Gajané (beide 7. Jh.), Meisterwerke der klassischen armenischen
Baukunst. Weiterfahrt zur imposanten Ruine der ersten armenischen Rundkirche
Zvartnoz* (7. Jh.). Rückfahrt und Möglichkeit zum Besuch des Flohmarktes von
Jerewan. Besuch der Genozidgedenkstätte von Tsitsernakaberd in Jerewan.
Abendessen und Übernachtung in Jerewan.
4. TAG: Mo/ Jerwan – Aragaz – Aschtarak – Alaverdi
Fahrt durch karge Landschaft auf 2.300m Höhe zur "uneinnehmbaren" Festung
Amberd (7. Jh.) am Fuße des Aragaz (4,096m, höchster Berg Armeniens).
Besichtigung des an der Kasach-Schlucht gelegenen Klosters Saghmosavank (13.
Jh.). Mittagessen in einem Privathaus in Aschtarak, wo für uns das armenische
Fladenbrot "Lavasch" gebacken wird. Anschließend Besichtigung einer der ältesten
Kirchen Armeniens Karmravor (7.Jh.). Halt im Jessiden-Dorf Rja Taza (Friedhof) und
Weiterfahrt über den Spitakpass nach Norden des Landes. Hotelbezug für zwei
Nächte in Alaverdi und Abendessen.
5. TAG: Di/ Ausflug Odzun – Sanahin – Haghpat – Alaverdi
Fahrt zum Kloster Odzun (Besichtigung der Basilika aus dem 6. Jh.). Weiterfahrt zum
Kloster Sanahin (10. - 13 Jh., UNESCO-Weltkulturerbe). Mittagessen in Alaverdi
(bekannt für seine Grillspezialitäten). Wanderung (ca. 2 Stunden) zum UNESCOWeltkulturerbe
Haghpat, einem Kloster aus dem 10.-13. Jh. Abendessen im Hotel in
Alaverdi.
6. TAG: Mi/ Dilijan – Goshavank – Sevansee – Jerewan
Weiterfahrt über die Stadt Vanadzor zum Luftkurort Dilijan. Vom Parz-See, einer
blauen von Wäldern umrahmten Perle wandern wir nach Goschavank, zunächst
durch einen dichten Wald, der sich aber bald lichtet und herrliche Blicke auf die
umgehenden Bergketten freigibt. Besichtigung des Klosters mit dem wunderschönen
Kreuzstein. Nach dem Mittagessen in einem Privathaus in Dilijan erfolgt Weiterfahrt
zum malerisch im Hochgebirge gelegenen Sevansee, der "blauen Perle Armeniens",
Besuch des Sevanklosters (9. Jh.) auf der Halbinsel, die einst eine Insel war und als
Verbannungsort des armenischen Adels diente. Rückfahrt nach Jerewan.
7. TAG: Do/ Im Schatten des Ararat
Fahrt nach Chor Virap, wo Gregor, der Erleuchter in einer tiefen Grube gefangen
gehalten wurde, bevor er zum Missionär Armeniens wurde. Einzigartiger Ausblick auf
den jenseits der türkischen Grenze gelegenen heiligen Berg der Armenier, den Ararat.
Weiter über Areni zum in einer Schlucht gelegenen Kloster Noravank (12.-14. Jh.).
Abendessen und Übernachtung in Jerewan.
8. TAG: Fr./ Garni – Geghard
Wanderung in der Garni-Schlucht und Besichtigung der Basaltsteinformationen, die einem großen Organ
ähnlich sind. Wanderung - Dauer ca. 1,5 Stunden. Nach der Besichtigung des
hellenistischen Tempels Garni* Weiterfahrt zum Höhlenkloster Geghard, das zu den
schönsten Klöstern im Kaukasus zählt und zum UNESCO Welterbe gehört. Rückfahrt
nach Jerewan und Führung im Matenadaran*, eine der größten und wertvollsten
Handschriftensammlung der Erde. Abendessen und Übernachtung in Jerewan.
9. TAG: Sa Jerewan –Deutschland
Transfer zum Flughafen

 

Preis pro Person im DZ: 899 EUR EZ-Zuschlag: 178 EUR
auf Basis Hotel Aviatrans***
oder Hotel Ani Plaza*** ,
Hotel Qefilyan***
oder Gayaneh***
Inklusivleistungen:
Rundreise und Transfers im Bus laut Programm
Unterbringung in 3-Sterne-Hotels /Zimmer mit DU/WC
örtliche deutschsprachige Reiseleitung
Eintritte inklusive ( mit * gekennzeichnet)
3 Mittagessen + 6 Abendessen laut Programm
kleine Wanderungen laut Programm
Reisepreissicherungsscheine
nicht inkl. : Flüge
Wir bieten gerne Flüge mit Fluggesellschaft Aeroflot über Moskau oder SAS über Wien
Die Einreise nach Armenien ist für Deutsche, Österreicher und Schweizer visumfrei. Sie benötigen für die
gebuchte Reise einen Reisepass, der noch mindestens 5 Monate über das geplante Ende der Reise hinaus
gültig ist.